L.I.T. 13

lit13 cover

„Das Jahr 2147: Längst ist die Erde eine Staubwüste. Mit riesigen Raumschiffen, den Large Intergalactic Transporters (kurz L.I.T.), hat sich der Mensch auf die Suche nach einer neuen Heimat gemacht.

So auch die Besatzung der L.I.T. 13, die kurz davor ist, einen erdähnlichen Planeten zu besiedeln… wäre da nicht diese giftige Pflanze, die alles überwuchert und den Planeten unbewohnbar macht. Ein Setzling jener Pflanze, zu Forschungszwecken auf die Station geholt, ist außer Kontrolle geraten und droht nun, nicht nur die Forschungen zunichte zu machen, sondern auch die gesamte L.I.T. 13 und ihre Bewohner zu verschlingen.

Sieben Personen treffen im Kampf um die L.I.T. 13 aufeinander und bestimmen nicht nur das Schicksal der Raumstation, sondern auch das Schicksal der Menschheit.“ - so lautet der Klappentext des immerhin 180-seitigen Fantasyromans „L.I.T. 13“, den der Literaturkurs der FO 13 mit hohem Engagement geschrieben und auch illustriert hat.

lit13 team

(Martina Wehmer, Kurslehrerin Literatur und Kunst, Laura Ritschny, Michelle Reichert, Stefan Nemanja Stepanovic, David Berneis, Vanessa Krisp, Marc Fleischer, Sarah Napierski)

Die Charaktere

lit13 charaktere

Dr. Nara, Eve, Connery, Prof. Adley, Zap, Emilia und der Dachs Waldemar – das sind die Protagonisten des Raumschiffes „L.I.T. 13“, die dort einen spannenden Kampf auf Leben und Tod führen müssen. Jede Figur wurde von jeweils einer Schülerin oder einem Schüler erdacht, genauer charakterisiert und schließlich mit Leben gefüllt.

Die Idee der Schülerinnen und Schüler, gemeinsam einen Fantasyroman zu schreiben und diesen fächerübergreifend im Kunstunterricht zu illustrieren, erwies sich als spannendes, anspruchsvolles und auch arbeitsreiches Unterfangen. Nach einem Theorieteil zum Kreativen Schreiben folgte der Sprung ins kalte Wasser, die Schreibpraxis. Denn es war nicht nur damit getan, sich einen Charakter auszudenken, sondern man musste sich ebenfalls auf einen gemeinsamen Plot einigen. Hierbei kamen sehr viele unterschiedliche Ideen zusammen… und der Plot musste während des Schreibprozesses immer wieder modifiziert und verfeinert werden. Dazu waren zahlreiche Absprachen untereinander nötig.

Kaum zu glauben, dass so ein komplexer Abstimmungsprozess gelingen kann. Neben den Unterrichtstunden wurden hier auch digitale Technologien genutzt. So kam zum Beispiel Google Drive® zum Einsatz, um das Buchprojekt zeitgleich von verschiedenen Arbeitsorten aus zu entwickeln.

Illustrationen

lit13 illustrationen

Parallel zum Schreibprozess haben Laura Ritschny und David Berneis Illustrationen zu einzelnen Kapiteln und auch den Charakteren angefertigt.

Schließlich mussten auch noch andere Bestandteile wie Vorwort, Klappentext, Inhaltsübersicht, Umschlagillustration u. a. angefertigt und gestaltet werden. Nicht zuletzt wurde der Roman im Satz- und Layoutprogramm  Adobe InDesign® zusammengefügt – hier konnten die Gestaltungstechnischen Assistenten und Assistentinnen ihr Wissen optimal anwenden; dies auch bei der Aufbereitung der Druckdaten, denn Druck und Bindung wurden extern in Auftrag gegeben.

Leseprobe

lit13 leseprobe

Und nun liegt der Roman in zweistelliger Auflage vor: ein sehr guter Anlass, stolz zu sein. Bei einer Lesung stellte der Literaturkurs seinen Roman den Mitschülern und Mitschülerinnen vor - und erhielt reichlich Applaus!

(Text: Martina Wehmer, Foto: Niels von Pidoll, Illustrationen/Romanauszug: L.I.T. 13)